Objektive für Spiegelreflexkameras

Objektiv für DSLR-Kamera

Spiegelreflexkameras und passende Objektive erfreuen sich dank immer günstigerer Preise wachsender Beliebtheit. Zwar sind die DSLR-Kameras relativ groß, der gestalterische Spielraum ist allerdings viel größer, als der einer Kompaktkamera. Insbesondere die Möglichkeit des Objektivwechsels bietet entscheidende Vorteile.

Warum verschiedene Objektive?

Im Gegensatz zu den weitverbreiteten Superzooms (teilweise mehr als 15 fache Vergrößerung) im Bereich der Kompaktkameras, haben die meisten hochwertigen Wechselobjektive einen relativ geringen Zoomfaktor. Der Grund dafür ist, dass ein großer Zoom auch viele bewegliche Linsen braucht, diese müssen absolut exakt geschliffen sein, um ein möglichst gutes Bild auf den Film/Sensor zu bringen.

Deswegen sind hochwertige Objektive mit hohen Zoomfaktoren auch sehr teuer und trotzdem nicht so gut wie die entsprechenden dreifach Zooms bzw. Festbrennweiten. Diese haben bis auf den Fokus keine beweglichen Linsenelemente und sind bis heute in der Abbildungsleistung von keinem Zoomobjektiv zu schlagen.

Angebote für DSLR-Objektive

Gute Objektive für Spiegelreflexkameras, von renommierten Herstellern wie Canon, Pentax, Nikon, Olympus, Sony, Sigma und Tamron:

 

Spezial-Objektive

 

Welche Brennweitenbereiche gibt es?

Der heutige Objektivmarkt beherbergt eine Vielzahl an Möglichkeiten, vom 8-mm-Fisheye bis zum 1200-mm-Ultra-Teleobjektiv. Viele Hersteller bieten heute auch im Bereich Wechselobjektive sogenannte Superzooms an, diese sind meist für den Einsteiger konzipiert, der mit einem Objektiv sehr viel Brennweite abdecken möchte.

Wie wichtig ist die Lichtstärke?

Der Bereich Lichtstärke ist das große Plus der Wechselobjektive. Im Gegensatz zu den relativ kleinen Linsen der Kompaktkameras können hier wesentlich größere Glaselemente verbaut werden. Dadurch wird es erst möglich auch bei schwachem Licht noch gute Fotos, ohne Blitz, zu schießen. Auch für die Porträtfotografie ist ein lichtstarkes Objektiv Pflicht, denn nur hiermit lässt sich, durch die geringe Schärfentiefe, das Gesicht vom Hintergrund freistellen.

Welches Zubehör gibt es?

Im speziellen seien hier die verschiedenen Filter zu erwähnen, die den Gestaltungsspielraum nochmal deutlich erhöhen, vom einfachen UV-Filter bis zum hochspezialisierten Zirkular-Polfilter. Auch unterschiedliche Farbfilter werden angeboten, um einen bestimmten Farbton hervorzuheben oder abzusenken. Beim Filterkauf ist unbedingt auf den Gewindedurchmesser des Objektives zu achten, damit das teure Zubehör nachher auch passt.

Im weiteren gibt es mittlerweile auch Adapter von älteren Bajonettaufnahmen auf die heutige gängige Technik. Damit verbunden ist aber fast immer der Verzicht auf den Autofokus und evtl. automatisierter Einstellungen der Kamera.